Wie installiere ich KraftWasser

Die Montage wird durch unsere erfahrenen Sanitärinstallateure durchgeführt.

 

Auf dem Anschlusskopf der Stufe 1 (Kalkumwandlung) befinden sich Pfeile, welche Eingang und Ausgang des Wassers bezeichnen. Der abwärts / nach innen gerichtete Pfeil bezeichnet den Eingang des Wassers in den Kalkwandler. Der nach aussen / oben gerichtete Pfeil bezeichnet den Ausgang des Gerätes.


Am Ausgang des Kalkwandlers wird - vor Anschluss des KraftWasser Systems an das Leitungsnetz - das Chromstahlrohr mit dem integrierten System der Stufe 2 (Wasserqualität) verschraubt.

 

Der Anschluss des Gerätes wird mittels Edelstahlwellrohren an die Wasserverteilung erfolgen. Die ideale Anschlussart wird von unserem Installateur gemäss den örtlichen Gegebenheiten und den Kundenwünschen bestimmt. Für die einfache Installation empfehlen wir den Einbau eines Bypass. Bei Neubauten ist dieser Teil meist bereits vorinstalliert.

 

 

Einbauvorgang des KraftWasser Systems

KraftWasser

 

  • Um den gesamten Wasserbedarf behandeln zu können, ist das KraftWasser System unmittelbar nach der Druckreduzierung und dem Fein-Filter eingebaut.

 

  • Falls nicht vorhanden, muss ein Fein-Filter 100 Mikron nach Wasser-Uhr und Druckreduzierung eingebaut werden. Ohne Feinfilter gewähren wir keine Garantie auf die Langzeit-Funktion unseres Systems.

 

  • Das Chromstahlrohr der Stufe 2 wird am Ausgang der Stufe 1 verschraubt.

 

  • Die Leitung wird nach der Druckreduzierung und dem Feinfilter getrennt, und das KraftWasser System mit- oder ohne zusätzlichen Absperrhahn mit Flexschlauch eingebaut.

 

  • Den Haupthahn wird geöffnet und das KraftWasser System wird langsam mit Wasser gefüllt damit keine Druckschläge das Gerät beschädigen.

 

  • Die Leitungen werden während der Füllung des KraftWasser Systems entlüften.

 

  • Die Anlage ist nun betriebsbereit.